Page 34 - Seetelhotels Usedom - Kundenmagazin Sonnenzeit
P. 34

 ENTDECKEN & GENIESSEN
Vom Meer umspült, von der Sonne verwöhnt
Geschichte und Geschichten von Usedom, einer rekordverdächtigen Insel! So viel Sonne wie nirgendwo in Deutschland, die längste Strandpromena- de Europas, 42 Kilometer feiner, weißer Sandstrand, lückenlos erhaltene Bäderarchitektur und viel Platz, um den Alltag hinter sich zu lassen.
Die Geschichte beginnt in der Spät-Antike, als Slawen die Insel besiedelten. Noch heute erinnert der Name Usedom, der sich aus dem
slawischen Wort für Mündung „uznam“ ableitet, an diese Epoche. Im Laufe der Jahrhunderte war die Insel wiederholt Schauplatz kriegerischer Auseinandersetzun- gen, gehörte noch bis Anfang 1713 zu Schweden und später auch mal zu Preußen
BADEWANNE BERLINS
Bereits im frühen 19. Jahrhundert kamen die ersten Badegäste auf die Insel. Vor allem der Adel
und das finanzkräftige Großbürgertum ver- brachten die „Sommerfrische“ an der Ostsee.
Spätestens seit 1876 mit der direkten Eisenbahnverbindung zwischen
Ostseeinsel Usedom
   ~ 34 ~
Badefreuden in den 1920er Jahren.
Berlin und Swinemünde entwickelte sich Usedom
zum beliebten Ferien- ziel. Prominente taten
ein Weiteres, die Insel populär zu machen – Heinrich und Thomas Mann, Willy Fritsch, Lilian
Harvey, Kurt Tuchols- ky, Maxim Gorki und
andere waren berühmte Inselbesucher. Wegen der
vielen Gäste aus der Hauptstadt wurde Usedom auch die „Bade- wanne Berlins“ genannt.
  INSEL-GESCHICHTEN
  © N. Gesell/Pixabay
© Privatarchiv














































































   32   33   34   35   36