Page 25 - Seetelhotels Usedom - Kundenmagazin Sonnenzeit
P. 25

AUSBILDUNG
 WIR SIND EIN TEAM
  YVONNE DÜRHAGEN- PIRWITZ
Koordinatorin Ausbil- dungen & Schulungen
steht mit seinem Engagement und Verantwortungs- bewusstsein dafür, seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern und stets die Möglichkeit zur Weiterentwicklung zu geben. Aus einem umfangrei- chen, modernen Schulungsprogramm können sie Workshops, Seminare und Weiterbildungen wählen, die sie fachlich qualifizieren und Kenntnisse vertiefen.
Momentan arbeiten bei SEETELHOTELS 18 Aus- zubildende, für das kommende Jahr soll die Zahl der Plätze auf 35 erhöht werden. Gerade wenn es um den Nachwuchs geht, hat man bei Seetel immer schon neue, kreative Wege beschritten. So wurde im Jahr 2012 zum ersten Mal ein sogenanntes Azubi- Casting veranstaltet, das vergangenen März zum zehnten Mal stattfand.Yvonne Dürhagen-Pirwitz erklärt: „In einer lockeren Atmosphäre stellen wir interessierten Schülerinnen und Schülern die beruflichen Möglichkeiten in der Hotellerie und Gastronomie vor.“
Das Ganze passiert auf spielerische Art und Weise. „Der interessierte Nachwuchs wird an diesem
 ~ 25 ~
besonderen Tag, an unterschiedlichen Stationen von unseren aktuellen Auszubildenden und Ausbildern fachspezifisch über Ausbildungsbe- rufe in Industrie und Handwerk informiert. Die berichten dann aus ihrer täglich erlebten Praxis und sind ja auch altersmäßig nah an unseren Gästen dran. ‚Azubis werben Azubis‘ – ein Konzept, das allen Teilnehmern Spaß macht und gleichzeitig die Möglichkeit gibt, in wichtige Bereiche des Hotelalltags hineinzuschnuppern.“ (Fortsetzung Seite 26) ➞
 SEETELHOTELS USEDOM – „TOP-AUSBILDUNGSBETRIEB 2020“
 Rolf Seelige-Steinhoff freut sich über die Auszeichnung: „Uns liegt es bei den Seetel Hotels Usedom sehr am Herzen, dass wir den Nachwuchs in der Hotellerie und Gastronomie mit großem Engagement fördern. Es ist für unsere Branche elementar wichtig, dass wir Auszubilden- de für diese Berufe begeistern. Diese Auszeichnung unterstreicht unser Tun, und darüber freuen wir uns sehr!“
  AUSBILDUNG ZUR KAUFFRAU
LINA KRÄMER
„Mir gefällt die offene Art
der Menschen“
Ich heiße ...
... Lina Krämer, stamme aus Jarmen bei Greifs- wald, bin 18 Jahre alt und mache eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement.
Was mir am Job am meisten Spaß macht?
Die Arbeit am Computer, ich bin da ziemlich gut.
Meine Ziele?
Dass ich einen super Abschluss mache, übernom- men werde und später einmal eine Familie gründe.
Was mir an Usedom besonders gefällt?
Die langen Sandstrände und die offene, ehrliche und unkomplizierte Art der Menschen.
Was ich in der Freizeit mache?
Meine Freunde kontakten – auch dafür ist der Computer gut. Und ich höre gern Musik. Ich mag die Charts, habe aber für alle Richtungen ein offenes Ohr.
  









































































   23   24   25   26   27